Sperrholz

Sperrholzplatten bestehen aus mehreren Lagen unterschiedlicher Hölzer, die unter Hitze zusammengepresst werden. Meist handelt es sich dabei um Furnierlagen. Die großen Außenflächen bestehen aus edlen Furnieren oder beschichteten Decklagen, die mit der Mittellage verleimt beziehungsweise verklebt werden. Dieser Konstruktionsweise verdanken die Sperrholzplatten ihre wesentlichen Eigenschaften: Sie sind relativ leicht, zugleich formstabil und äußerst tragfähig. Zudem lassen sich Sperrholzplatten vergleichsweise einfach mit den herkömmlichen Holzwerkzeugen zuschneiden, fräsen, bohren, bemalen, bekleben und schleifen.